Braunschweig

Streit zwischen zwei Autofahrern - Polizei sucht Zeugen


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

23.08.2017

Braunschweig. Am Donnerstag, 6. Juli 2017, kam es gegen 20.15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern, die im unteren Parkdeck des Real-Marktes an der Hamburger Straße begann. Was zunächst als Verkehrsereignis mit Streitigkeiten erschien, entpuppte sich im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen nun als Körperverletzung oder Nötigung.



Zunächst überholte der 23-jährige Fahrer eines VW Polo einen silbernen Opel Astra im unteren Parkdeck des Supermarktes. Der junge Mann nutzte hierfür die leeren Parkplätze, um dann die Auffahrt in Richtung Mittelweg hinauf zu fahren. Der silberne Opel fuhr auf dem vorgegebenen Weg ebenfalls in Richtung
Auffahrt.

Bis zum Mittelweg fuhren die beiden Fahrzeuge hintereinander. Hierbei kam es offenbar zu verschiedenen provozierenden Verkehrsmanövern, und schließlich kam es an der Einmündung vom Mittelweg in die Ludwigstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen den Beteiligten. Infolge dessen gerieten die Insassen des Opel, ein 28-jähriger Mann und seine 32-jährige Ehefrau mit dem Polofahrer in Streit, in dem es auch zu Handgreiflichkeiten kam.

Zu dem genauen Ablauf von Beginn des Sachverhalts unter dem Parkdeck bis zu den Streitigkeiten machten die Beteiligten im Rahmen der Ermittlungen unterschiedliche Angaben. Daher bittet die Polizei Zeugen, die am 6 Juli 2017 gegen 20.15 Uhr ein derartiges Geschehen insbesondere im unteren Parkdeck bis zum Mittelweg beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 0531/476-3315 mit dem zuständigen Polizeikommissariat Nord telefonisch in Verbindung zu setzen.


zur Startseite