Wolfenbüttel

Tafel-Spende wird für Spiel-Ecke genutzt


Erdmuth Queißer (stehend, links) und die Mitglieder des DRK-Ortsvereins Groß Denkte überreichen 500 Euro an Juliane Liersch. Foto: DRK
Erdmuth Queißer (stehend, links) und die Mitglieder des DRK-Ortsvereins Groß Denkte überreichen 500 Euro an Juliane Liersch. Foto: DRK Foto: DRK

Artikel teilen per:

13.04.2018

Wolfenbüttel. Der DRK-Ortsverein Groß Denkte hat der Wolfenbütteler Tafel 500 Euro gespendet. Die Einrichtung des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel zieht im Sommer in neue Räume in der Innenstadt. „Dort wollen wir für die Kinder der Tafel-Abholer eine Spielecke einrichten“, berichtet Juliane Liersch, Präsidiumsmitglied des Kreisverbands und Leiterin der Tafel.



„Wir wollen nicht nur Lebensmittel ausgeben, sondern auch ein Ort der Begegnung sein“, erklärt Liersch. Bei der Tafel sollen sich alle angenommen und wohl fühlen. Dies gelte insbesondere auch für die Kinder. Für sie solle in den neuen Räumen am Großen Zimmerhof, wo die Tafel zusammen mit dem Rotkreuz-Shop einzieht, eine Ecke mit Maltisch und Spielmöglichkeiten entstehen, teilt das DRK mit. Falls es zu Wartezeiten bei der Warenausgabe komme, hätten die Kinder dann einen schönen Ort, an dem sie sich aufhalten können.

Erdmuth Queißer, Vorsitzende des Denkter Ortsvereins, erklärt, dass das Geld für die Spende aus der Vereinskasse stamme. „Was wir am Ende des Jahres übrig haben, fließt regelmäßig in wohltätige Projekte. Die Tafel unterstützen wir immer gern“, sagt sie. Die Spenden-Übergabe verbindet Queißer seit einigen Jahren mit einem gemeinsamen Essen im DRK-Solferino – ein Dankeschön für die ehrenamtlichen Helfer des Ortsvereins. Juliane Liersch bedankte sich bei den Denkter DRK-Mitgliedern für die großzügige Unterstützung im Namen der Tafel und ihrer Kunden.


zur Startseite