Wolfenbüttel

Tobias Schliephake bleibt Werlaburgdorfer Ortsbürgermeister


Klaus Kandziora, Kathrin Wondra, Andreas Memmert, Tobias Schliephake, Jörn Alpers, Angela Landwehr, Gertraud Fricke und Hans Nowak. Foto: Ayla Münsterberg
Klaus Kandziora, Kathrin Wondra, Andreas Memmert, Tobias Schliephake, Jörn Alpers, Angela Landwehr, Gertraud Fricke und Hans Nowak. Foto: Ayla Münsterberg Foto: Ayla Münsterberg

Artikel teilen per:

01.12.2016

Werlaburgdorf. Vergangene Woche trafen sich die gewählten Ortsratmitglieder zu Ihrer ersten Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus und wählten Amtsinhaber Tobias Schliephake, CDU, erneut zum Ortsbürgermeister.


Eingeleitet durch die Begrüßung und eine kurze Erläuterung zum Sitzungsablauf von Bürgermeister Andreas Memmert, eröffnete Hans Nowak (SPD) als Altersvorsitzender die Sitzung. Nach der Pflichtbelehrung und Verpflichtung der Ortsratmitglieder erfolgte die Bekanntgabe der Fraktionen. Zur CDU-Fraktion schlossen sich Tobias Schliephake, Jörn Alpers und Angela Landwehr zusammen. Die SPD-Fraktion bildete sich aus Hans Nowak und Gertraud Fricke.
Als nächstes stand die Wahl des Ortsbürgermeisters auf der Tagesordnung. Aus beiden Fraktionen wurde der bisherige Amtsinhaber Tobias Schliephake (CDU) zur Wahl vorgeschlagen und in der darauf folgenden Abstimmung einstimmig gewählt. Schliephake bedankte sich für das einstimmige Ergebnis und das Vertrauen, das ihm und den weiteren Kandidaten bei der aktuellen Kommunalwahl entgegengebracht wurde: "Ortsratarbeit muss durch ein Team aller Ratsmitglieder erfolgen. Ich wünsche mir kühle Köpfe und viele Hände, die mit anpacken."
Angela Landwehr (CDU) tritt das Amt der stellvertretenden Ortsbürgermeisterin an. Auch sie fand die Zustimmung beider Fraktionen und wurde einstimmig gewählt.

Kathrin Wondra und Klaus Kandziora durch Schliephake verabschiedet


Als ausscheidende Ratsmitglieder wurden Kathrin Wondra (SPD) und Klaus Kandziora (SPD) durch Ortsbürgermeister Schliephake verabschiedet. Er dankte beiden für die vertrauensvolle und angenehme Zusammenarbeit und ihr eingebrachtes Engagement.
Im weiteren Verlauf berichtete Bürgermeister Andreas Memmert über die begonnen Baumaßnahmen am DGH: Bevor der Teilabriss des Saals erfolgt, wird zunächst die spätere neue Außenwand eingezogen; mit der Fertigstellung der wesentlichen Baumaßnahmen wird laut Bauzeitplan im Frühjahr 2017 gerechnet. Ortsbürgermeister Schliephake gab bekannt, dass der neue Veranstaltungskalender für 2017 in Arbeit ist und im Laufe des Dezembers jeder Haushalt wieder ein Exemplar erhält. Er bedankte sich auch für die Bereitstellung der Weihnachtsbäume an öffentlichen Plätzen durch eine alteingesessene Werlaburgdorfer Familie und die Bereitschaft eines regionalen Kreditinstituts, sich als Sponsor für den Austausch der in die Jahre gekommenen Lichterketten des Dorfes einzusetzen.
Nach der Sitzung saß man noch in gemütlicher Runde mit Bürgerinnen und Bürgern zusammen und sprach über weitere aktuelle Themen und Vorhaben.



zur Startseite