whatshotTopStory
videocamVideo

Tödliche Fahrt: 20-Jähriger starb noch an der Unfallstelle

von Werner Heise


Der 20-jährige Fahrer des Golf IV verstarb noch an der Unfallstelle. Fotos: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

10.05.2016


Remlingen. Auf der Kreisstraße 20, zwischen Remlingen und Klein Vahlberg, kam es am heutigen Montagabend zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Der 20-jährige Fahrer eines Golf IV wurde so schwer verletzt, dass er trotz Wiederbelebungsmaßnahmen noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. 

Den Unfallhergang muss die Polizei Wolfenbüttel unter Einbeziehung eines Gutachters zur Stunde ermitteln. In dem Wagen des Verunglückten soll sich nach Polizeiangaben eine weitere weibliche Person befunden haben. Sie wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Einen weiteren Verletzten gab es in einem zweiten Golf, der aus bislang nicht ermittelter Ursache in den Unfall verwickelt war. Die Polizei Wolfenbüttel hat für den Abend weitere Einzelheiten angekündigt.

Im Einsatz waren 28 Kräfte der Feuerwehren Remlingen und Winnigstedt, der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes mit mehreren Rettungswagen, der ADAC Rettungshubschrauber Christoph 30, Notfallseelsorger sowie die Polizei.

Aktualisiert, 10. Mai 2016, 6.40 Uhr


In einer Pressemitteilung der Polizei verweist diese mittlerweile auf die "noch nicht sicher geklärten Umstände" des Verkehrsunfalls und das der Bericht des hinzugezogenen Sachverständigen erwartet wird. Die Angaben zur Beifahrerin des tödlich verunglückten Fahrers wurden bereits konkretisiert. Bei ihr handelt es sich um eine 15-Jährige aus dem Landkreis Wolfenbüttel. Entgegen erster und anders lautender Meldungen soll es in dem zweiten, in das Unfallgeschehen verwickelten, Golfs nur einen weiteren Verletzten gegeben haben. Der 21-jährige Fahrer sei schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt (oben korrigiert).


In den Unfall waren offensichtlich zwei Fahrzeuge verwickelt. Foto: Werner Heise




Es war ein gerader Streckenverlauf. Foto: Werner Heise


Lesen Sie auch aus dem Archiv:


https://regionalwolfenbuettel.de/k20-auto-gegen-baum-geprallt/


zur Startseite