Sie sind hier: Region >

Tödlicher Unfall auf A2 - Ungebremst auf Stauende gefahren



Peine

videocamVideo
Tödlicher Unfall auf A2 - Ungebremst auf Stauende gefahren

von Antonia Henker


Die Polizei erfasst das genaue Bild des Unfalls, bei dem ein Fahrer zu Tode kam. Fotos: Rudolf Karliczek; Video: aktuell24(DC) Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Peine. Am heutigen Dienstagmittag kam es auf der A2 Höhe Parkplatz Röhrse Nord zu einem tödlichen Unfall. Der Fahrer eines Kleintransporters hatte offenbar das Stauende übersehen. Sein Fahrzeug schob sich unter einen vorderen LKW. Der Mann hatte keine Chance und verstarb noch am Unfallort.



Aktualisiert (15.13 Uhr):

Nach dem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 ist die Vollsperrung ab Hämelerwald mittlerweile wieder aufgehoben worden. Der Verkehr in Richtung Berlin läuft derzeit auf den beiden linken Fahrspuren.


Ein 50 Jahre alter deutscher Fahrer eines Klein-Transporters war nach Zeugenangaben kurz nach 12 Uhr ungebremst auf einen an einem Stauende stehenden 40-Tonner-Sattelzug aufgefahren. Der Transporter-Fahrer war sofort tot. Der LKW-Fahrer (45) kam leicht verletzt ins Krankenhaus.


Es ist kaum vorstellbar, dass in diesem Cockpit zum Unfallzeitpunkt noch ein Mensch gesessen hat. Foto: Rudolf Karliczek




Der LKW stand dem Lieferwagen am Stauende wie eine eiserne Wand im Weg. Foto: Rudolf Karliczek


zur Startseite