Sie sind hier: Region >

Tombolaerlös von Magni & Friends kommt Sommer-Programmiercamp für Schüler zugute



Braunschweig

Tombolaerlös von Magni & Friends kommt Sommer-Programmiercamp für Schüler zugute

Mit 3.000 Euro aus dem Verkauf der Lose kann das Camp für sozial benachteiligte Schüler gefördert werden.

v.l.n.r.: Annette Schütz, Rüdiger Warnke, Martin K. Burghartz, Luis, Friederike Harlfinger und Marvin Priedigkeit.
v.l.n.r.: Annette Schütz, Rüdiger Warnke, Martin K. Burghartz, Luis, Friederike Harlfinger und Marvin Priedigkeit. Foto: Sascha Gramann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Die 140 Gäste auf Braunschweigs erstem Neujahrempfang von Magni&Friends kauften auch in diesem Jahr großzügig Lose. Ein Teil der Einnahmen, 3.000 Euro, geht diesmal an die „Codenauten“ im Braunschweiger Trafo Hub, die in den Sommerferien ein fünftägiges Programmier-Camp für 13- bis 15-jährige SchülerInnen aus materiell benachteiligten Familien ausrichten. Marvin Priedigkeit, Geschäftsführer der kleinen Digitalschmiede betont: „Programmieren ist nicht so schwer. Wer die Grundrechenarten beherrscht, kann die Grundlagen lernen. Die im Programmier-Camp erworbenen Fähigkeiten können die Jungen und Mädchen für ihre Berufsorientierung gut nutzen. So bieten wir den teilnehmenden Jugendlichen konkrete Hilfe für ihre Zukunft.“ Dies berichtet Magni&Friends in einer Pressemitteilung.



Das ProgrammierCamp ist ein Vorhaben des Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche, der unter der Schirmherrschaft von Friederike Harlfinger und Rüdiger Warnke in diesem Jahr bereits über 10.000 Euro einnehmen konnte, um Braunschweiger Kindern in Armut zu helfen. „Wir bedanken uns bei den spendenfreudigen Gästen unseres Neujahrsempfanges“, so Annette Schütz und Martin K. Burghartz von Magni&Friends, die den Rest des Tombolaerlöses der Computer-Sammelaktion „Hey Alter!“ zur Verfügung stellen wollen. Die Initiatoren von Magni&Friends, zu denen noch Andrea Hanke und Martin Bretschneider gehören, hatten Anfang des Jahres bereits zum vierten Mal in Braunschweigs Kultviertel eingeladen.


zum Newsfeed