whatshotTopStory

Tramino fährt ab April

von Robert Braumann


Foto: Christina Rühland

Artikel teilen per:

30.01.2015


Braunschweig. Nun steht es endlich fest. Im April 2015 rollen die ersten drei von insgesamt 18 Tramino Braunschweig ins Netz und nehmen den Linienbetrieb auf. BraunschweigHeute.de hatte schon vor einigen Wochen berichtet, dass es Verzögerungen gibt.

Der Zeitplan bis zur Indienststellung sieht vor, dass ab Mitte Februar komplett fertiggestellte Fahrzeuge dem TÜV und der Technischen Aufsichtsbehörde (TAB) zur Abnahme zur Verfügung stehen. Parallel werden die Fahrerinnen und Fahrer sowie die Mitarbeiter der Werkstätten der Verkehrs-GmbH sukzessive auf dem neuen Straßenbahntyp geschult. Die Prüfung wird rund einen Monat dauern.

Im April geht es endlich los


"Wir planen den Rollout der ersten Fahrzeuge für April 2015, die ab dann auf allen Linien der Braunschweiger Verkehrs-GmbH eingesetzt werden können", erklärte Jörg Reincke (Geschäftsführer der Verkehrs-GmbH).



"Nach erfolgreicher Abnahme der drei ersten Fahrzeuge werden weitere Bahnen am Hagenmarkt angeliefert. Die Vorbereitung auf den Linienbetrieb dauert dann noch ca. drei Wochen", sagt Reincke.

Hersteller froher Dinge


"Auch wir als Hersteller freuen uns auf die Inbetriebnahme des ersten Tramino im April. Der Tramino Braunschweig ist eine einzigartige Stadtbahn, die auf die Anforderungen und Wünsche unseres Kunden zugeschnitten ist. Ich freue mich, dass dieses moderne Fahrzeuge bald den Einwohnern von Braunschweig dienen wird", sagte Zbigniew Palenica (Vorstand Schienenfahrzeuge Solaris Bus & Coach).

"Auf einem guten Weg"


"Unsere Ausgangserwartungen zur Inbetriebnahme der ersten Fahrzeuge war sehr optimistisch. Die Nachweisführung des Herstellers gegenüber der TAB und die damit



verbundenen Tests und Prüfungen sind jedoch sehr umfänglich und komplex. Im Ergebnis werden dann alle Sicherheitsanforderungen nachgewiesen sein und wir freuen uns auf ein tolles Fahrzeug. Auch mit dem jetzt aktuellen Terminplan sind wir im Vergleich mit anderen Städten auf einem guten Weg", sagt Jörg Reincke, Geschäftsführer der Braunschweiger Verkehrs-GmbH.


zur Startseite