Ü-Kirche mit Puppe Lotta und Kochlöffel-Sterndeutern

6. Januar 2019
Foto: Familienzentrum Peine
Peine. Zum Ende der Weihnachtsferien fand am vergangenen Freitag wieder die beliebte die Ü-Kirche im Familienzentrum Peine am Martin-Luther-Kindergarten statt. Das berichtet das Familienzentrum Peine in einer Pressemitteilung.

Zunächst habe es einen Begrüßungskaffee oder -saft mit Keksen und Obst für die fast 60 Teilnehmer, bevor es mit dem Bastel- und Spielangebot losging. Da das Thema der Ü-Kirche sich um den bevorstehenden Dreikönigstag und die sich anschließende Epiphaniaszeit drehte, ging es an den Kreativ-Stationen rund um Sterne und Licht. Kinder und Erwachsene konnten dort Sternenlaternen, Schatzkisten und Kerzensterne basteln. An einer Station wurden aus einfachen Holzkochlöffeln Sterndeuter mit Umhang und goldenem Stern. Außerdem habe es ein Duft-Mamory geben. Immerhin waren unter den königlichen Geschenken an das Jesuskind ja auch duftender Weihrauch und wohlriechende Myrrhe.

Nach dem kreativen Angebot ging es zu einer Andacht. Pastor Dr. Thier gestaltete eine Kerzengeschichte rund um die Suche nach dem Stern und die Epiphaniaszeit. Die Ü-Kirche endete mit einem gemeinsamen Abendessen aller Teilnehmer. „Es gab – natürlich – Sternchensuppe“, schreibt das Familienzentrum. Da Pastor Dr. Thier Ende Januar nach Neustadt am Rübenberge wechselt, entfällt die Ü-Kirche im März. Ab Mai geht es dann wieder weiter. Die Termine werden laut Familienzentrum rechtzeitig bekanntgegeben.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen