Sie sind hier: Region >

Sickte: In Schlangenlinien fast die gesamte Breite der Kreissstraße genutzt



Wolfenbüttel

Über 2 Promille: In Schlangenlinien fast die gesamte Breite der Kreissstraße genutzt

Die Polizei stoppte einen betrunkenen Autofahrer zwischen Neuerkerode und Volzum.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Polizei

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Sickte. Ein Alkoholsünder ging einer Streifenbesatzung des Polizeikommissariates Wolfenbüttel in der Nacht zum heutigen ersten Weihnachtsfeiertag ins Netz. Der 24-Jährige war den Beamten um 3.35 Uhr zwischen Neuerkerode und Volzum durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Betrunkener Autofahrer kommt aus der Spur und verursacht Zusammenstoß


Beim Befahren der Kreisstraße nahm der BMW-Fahrer durch seine Fahrt in Schlangenlinien fast die gesamte Fahrbahnbreite in Anspruch. Bei der anschließenden Kontrolle bestätigte sich der Verdacht der Alkoholbeeinflussung. Der Autofahrer hatte wesentlich zu tief ins Glas geschaut. Das Atemalkoholgerät zeigte einen Wert von 2,14 Promille an. Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe veranlasst.

Mehrmonatiger Führerscheinentzug droht


Die Mobilität des im Landkreis Wolfenbüttel wohnenden Mannes wird zukünftig wohl deutlich eingeschränkt sein. Dessen Führerschein wurde beschlagnahmt. Den Alkoholsünder erwartet nun ein mehrmonatiger Führerscheinentzug. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.


zum Newsfeed