whatshotTopStory

Umweltverschmutzung mal professionell

von Jonas Walter


Der abgeladene Müll in der Landschaft. Fotos: Privat
Der abgeladene Müll in der Landschaft. Fotos: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

30.12.2017

Salzgitter. An der ehemaligen Kiesgrube zwischen der A39 und Salzgitter-Üfingen kam es zu einer Umweltverschmutzung im großen Stil. Wie ein Leser von regionalHeute.de berichtete, ging er am Mittag des 22. Dezembers mit seinen Hunden dort spazieren, als er eine ganze Menge Bauschutt entdeckte, der dort abgeladen worden war.



Die Arten des Mülls wie zum Beispiel weiße Holzfußleisten, ausgebrochene alte weiße Fliesen, Haftgrund, Dämmmaterial und Verpackungsmaterial von neuen Baustoffen legen Nahe, dass es sich um Reste von Wohnungsrenovierungen handelt. Die Menge lässt außerdem vermuten, dass es keine Privatperson gewesen ist, die ihren Müll in der Landschaft entsorgt hat.

Am Kiesteich werden Angler sicher nicht begeistert sein. Unser Leser hofft nun, dass jemand den Schutt erkennen könnte und eventuell einen Hinweis liefern kann, wer ihn dort abgeladen hat.

So sah es am Kiessee aus:


[ngg_images source="galleries" container_ids="2055" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite