Braunschweig

Unfall auf dem Rudolfplatz mit drei Beteiligten


Symbolfoto: André Ehlers
Symbolfoto: André Ehlers Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:

12.05.2017

Braunschweig. Drei demolierte Wagen und Schaden in Höhe von über 9.000 Euro


forderte am Morgen ein Unfall auf dem Rudolfplatz. Alle Beteiligten
kamen mit dem Schrecken davon.

Kurz vor der Ampel in Richtung Hildesheimer Straße wollte ein 29-jähriger von einer in die andere Linksabbiegerspur wechseln. Dabei übersah er einen dort in gleiche Richtung fahrenden Wagen. Nach dem seitlichen Zusammenstoß mit diesem fuhr der 29-Jährige mit seinem Renault noch auf einen vor ihm haltenden Transporter auf. Der Renault des Verursachers war nach der Karambolage nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


zur Startseite