whatshotTopStory

Unfall beim Abbiegeversuch: Wer hat Recht?

Die Polizei bittet zu Klärung des Sachverhalts um Ihre Mithilfe. Beide Aussagen der Verkehrsteilnhemer widerprechen sich.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

19.11.2020

Wolfsburg-Kästorf. Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall vom Freitagvormittag, der sich um 9:15 Uhr an der Kreuzung Bundesstraße 188 Einmündung Breiter Föhrd bei Kästorf ereignete. Bei dem Unfall müsse die Polizei klären, welcher der zwei Verkehrsteilnehmer bei Grünlicht gefahren sei, bevor die beiden Autos nach einem Abbiegeversuch zusammenstießen. Hier würden sich die Aussagen beider widersprechen, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet.



Um 9:15 Uhr war ein 60 Jahre alter Mitsubishi-Fahrer aus Wolfsburg auf der B 188 in Richtung Wolfsburg unterwegs, als er im Kreuzungsbereich mit einem 48-jährigen Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Wesermarsch zusammenstieß, der nach links in die Straße Breiter Föhrd einbiegen wollte. Da vor Ort nicht geklärt werden konnte, wer bei Grünlicht gefahren ist, werden Unfallzeugen gebeten, sich mit der Polizeiwache unter Telefon 05361-46460 zu melden.


zur Startseite