whatshotTopStory

Unfall in Lesse: Betrunkener Fahrer landet in Bushaltestelle

Der 55-jährige Fahrer eines schwarzen Passats sei mit erhöhter Geschwindigkeit aus der Rechtskurve gekommen und auf ein geparktes Auto gestoßen.

von Kathrin Kühn


Der Passatfahrer landete nach dem Zusammenstoß mit dem geparkten Wagen in einer Bushaltestelle.
Der Passatfahrer landete nach dem Zusammenstoß mit dem geparkten Wagen in einer Bushaltestelle. Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

01.08.2020

Salzgitter-Lesse. Am heutigen Samstagmorgen gegen 8:30 Uhr kam es zu einem Unfall in Salzgitter-Lesse, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 55-jähriger Fahrer war auf der Nienstedter Straße unterwegs, aus Richtung Reppner kommend. Er kam mit erhöhter Geschwindigkeit aus einer Rechtskurve und prallte gegen einen silbernen geparkten Wagen. Dies berichtet die Polizei Salzgitter auf Nachfrage unserer Online-Zeitung.


Wie die Polizei berichtet, sei der geparkte Wagen durch den Aufprall auf einen Gartenzaun geschoben worden, der Wagen des Unfallverursachers landete in einer Bushaltestelle. Der Fahrer des schwarzen Passats gab vor Ort an, nicht von dem Rettungsdienst versorgt werden zu wollen, er sei nicht verletzt. Die Polizei stellte jedoch fest, dass der Mann alkoholisiert war und nahm ihn zur Entnahme einer Blutprobe mit. Der durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 2,48 Promille.

Beide Autos erlitten Totalschaden. Der Zaun und die Hauswand, an der sich das geparkte Auto befand, wurden beschädigt.

Aktualisiert:



Die Polizei veröffentlichte am heutigen Samstag in einer eigenen Pressemeldung folgende Unfalldetails.

Am Samstag, 1. August um 8:40 Uhr ereignete sich auf der Nienstedter Straße in Salzgitter Lesse ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Der parkende Wagen wird durch den Aufprall auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert. In der Folge werden durch den Verkehrsunfall eine dortige Bushaltestelle, ein Gartenzaun, ein Baum und eine Hauswand leicht beschädigt.

Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 21.000 Euro. Dem leicht verletzten Unfallverursacher wurde der Führerschein beschlagnahmt.

Beide beschädigten Fahrzeuge mussten mittels Abschleppwagen vom Unfallort entfernt werden. Die Feuerwehr Salzgitter war zur Räumung der Unfallstelle ebenfalls im Einsatz.


Der geparkte wagen wurde in einen Gartenzaun geschoben. Foto: Rudolf Karliczek




Auch der Gartenzaun wurde bei dem Unfall beschädigt. Foto: Rudolf Karliczek




Die Unfallstelle. Foto: Rudolf Karliczek


zur Startseite