Sie sind hier: Region >

Unfall mit fünf Beteiligten: War Tier im Auto schuld?



Gifhorn

Unfall mit fünf Beteiligten: War Tier im Auto schuld?

von Alexander Panknin


Laut Aussage des Fahrers, hat ihn ein Tier im Fahrzeug abgelenkt. Symbolfoto: Alexander Panknin
Laut Aussage des Fahrers, hat ihn ein Tier im Fahrzeug abgelenkt. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Ummern. Am gestrigen Donnerstag kam es gegen 13 Uhr auf der L284 bei Ummern, auf der Straße "Steinberg", zu einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Der genaue Unfallhergang sei schwer zu rekonstruieren und die Ermittlungen dauern noch an. Dies teilte die Polizei mit.



Ein 52-jähriger Wittinger sei aufder L284 in Fahrtrichtung Ummern unterwegs gewesen und aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem VW Passat nach links in den Gegenverkehr geraten. Hierbei habe er einen entgegenkommenden 57-jährigen Daimlerfahrer aus dem Raum Goslar gestreift, die nachfolgende 35-jährige VW Fahrerin aus Wolfsburg und den dahinter fahrenden 63-jährigen Fahrer eines Seat aus Isenbüttel. Der vierte nachfolgende 41-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine aus dem Kreis Nienburg/Weser versuchte noch auszuweichen, touchierte aber ebenfalls den Unfallverursacher, welcher aufgrund dessen in den Seitengraben rutschte und vor einem Baum zum Stehen kam. Der Unfallverursacher und der Isenbütteler verletzen sich dabei leicht und wurden zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Celle und Gifhorn gebracht.

Nach eigenen Angaben war der Passatfahrer durch ein Tier in seinem Fahrzeug abgelenkt. Die Ermittlungen zur konkreten Unfallursache dauern an.


zur Startseite