whatshotTopStory

Unfall: Plötzlich war ein Loch in der Hauswand

von Werner Heise


Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

07.08.2014


Wolfenbüttel. Vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls der Fahrerin ist heute gegen 14.45 Uhr auf der Friedrich-Wilhelm-Straße ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und in eine Hauswand gestoßen. Die 56-jährige Fahrerin sei dabei nach Auskunft der Polizei schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt wurden.

[image=5e1766a9785549ede64d17f5]In dem Haus mit der Nummer Vier, in dem sich im Erdgeschoss eine Arztpraxis befindet, ist ein nicht unerheblicher Schaden entstanden. In der Hauswand klafft ein großes Loch.

Der Wagen durchbrach die Wand zum Wartezimmer der Praxis und kam zum Stehen. Innen wurde die Heizung abgerissen, Wasser sprudelte heraus, Steine lagen umher. In der Praxis selbst wurde niemand verletzt, sie hatte zum Zeitpunkt des Unfalls geschlossen.

Ein Experte der Stadt Wolfenbüttel habe umgehend die Standsicherheit des Hauses geprüft, jedoch keine Gefährdung feststellen können. Der Schaden am Gebäude wird mit zirka 20.000 Euro beziffert. Am Auto sei ein Totalschaden entstanden.


zur Startseite