Sie sind hier: Region >

Unfallbeteiligte verweigern Aussagen - Polizei sucht Zeugen



Goslar

Unfallbeteiligte verweigern Aussagen - Polizei sucht Zeugen


Der Unterfahrschutz der Leitplanke verhinderte wahrscheinlich Schlimmeres. Symbolfoto: Anke Donner
Der Unterfahrschutz der Leitplanke verhinderte wahrscheinlich Schlimmeres. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Goslar. Am heutigen Samstagvormittag ereignete sich gegen 11.50 Uhr auf der Bundesstraße 4 zwischen dem Abzweig B 242 und der OL Hohegeiß, in Höhe des Parkplatzes Petersilienwasser ein Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Kradfahrern. Das teilt die Polizeiinspektion Goslar mit.



Durch die Polizeistation Braunlage wurde dieser Unfall aufgenommen, jedoch verweigerten die beteiligten Personen jegliche Aussagen zum Unfallhergang. Beteiligt war ein 22-Jähriger aus Viernheim (Hessen) mit seinem Krad Kawasaki Ninja und ein 24-Jähriger aus Isernlohn (NRW) mit seinem Krad Suzuki.

Beide Personen befuhren offenbar hintereinander die B4 in Richtung Hohegeiß. Ausgangs einer Linkskurve, kurz vor dem Parkplatz Petersilienwasser, kamen sie aufgrund unangepasster Geschwindigkeit, bei vermutlich unzureichendem Sicherheitsabstand, nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschten in der Folge gegen die dortige Leitplanke mit Unterfahrschutz. Hierbei entstanden an der Suzuki und der Kawasaki Schäden in Höhe von jeweils zirka 1.500 Euro. Die beiden Beteiligten blieben unverletzt. Am Unterfahrschutz der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

Hinweise:


Wer Hinweise zum Unfallhergang machen kann, den bittet die Polizei sich mit ihr unter der Telefonnummer 05520/93260 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite