Sie sind hier: Region >

Unfallfahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss



Wolfsburg

Unfallfahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Am Donnerstagnachmittag verursachte ein 23 Jahre alter Wolfsburger nach Angaben der Polizei auf einem Parkplatz im Lerchenweg einen Verkehrsunfall.

Bei Unfallaufnahme zeigte sich, dass der junge Fahrer keine Fahrerlaubnis besitzt und unter dem Einfluss von Drogen stand. Zusätzlich muss sich der Wolfsburger wegen Drogenbesitz verantworten.
Den Ermittlungen zufolge ereignete sich der Vorfall gegen 13.45 Uhr. Der 23-Jährige war auf einem Parkplatz nach Angaben von Zeugen beim Anfahren auf schneeglatter Fahrbahn gegen einen abgestellten Audi gerutscht. Hierbei entstand ein Schaden von 13.000 Euro. Zunächst zeigte sich, dass der Wolfsburger seinen Führerschein wegen eines Fahrverbotes nach einem Geschwindigkeitsverstoß abgeben musste und somit ohne Fahrerlaubnis fuhr. Danach fielen den Beamten die Anzeichen für Drogenkonsum auf. Ein Schnelltest bestätigte schließlich den Einfluss von THC, den Wirkstoff von Cannabisprodukten. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.


zur Startseite