Wolfsburg

Unfallflucht: Falsche Daten angegeben


Symbolfoto: Christoph Böttcher
Symbolfoto: Christoph Böttcher Foto: Christoph Böttcher

Artikel teilen per:

16.10.2017

Wolfsburg. Nach Polizeiinformationen sucht sie Zeugen zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht, der sich am Mittwochvormittag gegen 10.00 Uhr auf der Heßlinger Straße ereignete.


Nach bisherigen vorliegenden Informationen befuhr eine 74 Jahre alte Wolfsburgerin mit ihrem silbernen Pkw VW Polo die Heßlinger Straße in Richtung Dieselstraße. In Höhe der Abzweigung zum Berliner Ring kam es zur seitlichen Berührung mit einem weißen VW Bus, der mit einem etwa fünf Meter langen Anhänger in gleicher Richtung fuhr. Oben auf der Brücke Richtung Dieselstraße, stoppten beide Fahrzeugführer am rechten Fahrbahnrand und tauschten die Personalien aus.

Der Fahrzeugführer war etwa 45 Jahre alt, korpulent und zirka 178 Zentimeter groß Er hatte sehr kurze Haare und trug einen grauen Arbeitspullover und eine beige farbene Arbeitshose. Der Beifahrer war zirka Mitte 50 Jahre, schlank und etwa 180 Zentimeter groß. Er hatte dunkle Haare, die durch eine braune Schirmmütze verdeckt waren. Er trug eine braune Cordjacke und eine schwarze Stoffhose.

Zeugen gesucht


Als die Fahrzeugführerin des Polos sich am Abend mit dem Unfallgegner in Verbindung setzen wollte, stellte sie fest, dass die Daten auf dem ihr ausgehändigten Zettel nicht stimmten. Die Polizei hofft nun darauf, dass Zeugen sich an den Vorfall erinnern können und Hinweise zu dem VW Bus oder dessen Herkunft geben können. Neben den Kennzeichen des VW Busses oder dem mitgeführten Anhänger sind für die Ermittler der Polizei auch Hinweise zu den Personen wichtig. Zuständig ist das 7. Fachkommissariat in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite