Sie sind hier: Region >

Verfolgungsjagd durch Linden - weitere Geschädigte gesucht



Wolfenbüttel

Verfolgungsjagd durch Linden - weitere Geschädigte gesucht


Symbolbild: Robert Braumann.
Symbolbild: Robert Braumann. Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Wie die Polizei Wolfenbüttel mitteilte, entzog sich am Donnerstagnachmittag ein 55-jähriger Fahrer eines grünen Mercedes auf der Wendessener Straße einer Verkehrskontrolle der Polizei, nachdem er dort das Haltegebot eines Stoppschildes missachtete.



Der Fahrer kam der Aufforderung der Polizeibeamten zum Anhalten nicht nach, wendete stattdessen sein Fahrzeug und flüchtete (regionalHeute.deberichtete). Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung in Richtung Neindorfer Straße auf. Sowohl auf der Wendessener Straße als auch auf der Neindorfer Straße herrschte zu dieser Zeit ein hohes Verkehrsaufkommen. Der 55-Jährige überholte auf seiner Flucht trotz entgegenkommender Fahrzeuge mehrmals und gefährdete so die anderen Verkehrsteilnehmer, die teilweise sogar auf den Fußweg ausweichen mussten, um einen Verkehrsunfall zu verhindern, berichtet die Polizei. Der Fahrer konnte schließlich im Neubaugebiet "Über dem Okertal" gestellt werden. Bei der durchgeführten Kontrolle stellten die Beamten fest, dass dieser keinen Führerschein hat. Einige Geschädigte haben sich bereits bei der Polizei gemeldet. Sollte es noch weitere Fahrzeugführer geben, die durch den flüchtigen Fahrer gefährdet wurden, werden diese gebeten, sich beim Polizeikommissariat Wolfenbüttel unter der Rufnummer 05331/933-0 zu melden.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/verfolgungsjagd-durch-linden-polizei-stellt-fluechtigen/


zur Startseite