Sie sind hier: Region >

Verkehrsunfall nach Vorfahrtverletzung



Wolfenbüttel

Verkehrsunfall nach Vorfahrtverletzung

von polizei-wolfenbuettel


Unfall mit Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro. Symbolbild. Foto: Anke Donner
Unfall mit Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro. Symbolbild. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich auf den winterglatten Straßen im Stadtgebiet am Sonntagabend ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von rund 9.000 Euro entstanden ist.

Ein 19-jähriger Autofahrer habe beabsichtigt, von der Straße Am Pingstanger in die Adersheimer Straße einzubiegen.
Hierbei habe er mutmaßlich einen 25-jähriger Autofahrer übersehen, der auf der Adersheimer Straße unterwegs war. Auch aufgrund der glatten Straßen habe der 25-Jährige trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern können. Durch den Unfall wurden beide Autos erheblich beschädigt, sodass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde laut Angaben der Polizei niemand.

Trotz des Schnees und der niedrigen Temperaturen könne die Polizei in Wolfenbüttel keine wesentlich höheren Unfallzahlen im Kreis- und Stadtgebiet verzeichnen. Die Autofahrer scheinen, so die Polizei, ihre Fahrweise in den allermeisten Fällen offensichtlich den winterlichen Fahrbahnverhältnissen angepasst zu haben.


zur Startseite