Sie sind hier: Region >

Verkehrsunfallfluchten in Salzgitter-Lebenstedt



Salzgitter

Verkehrsunfallfluchten in Salzgitter-Lebenstedt


Symbolfoto: Alec Pein (Archiv)
Symbolfoto: Alec Pein (Archiv) Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Salzgitter-Lebenstedt. In Lebenstedt kam es zu verschiedenen Unfallfluchten.



Am letzten Mittwoch zwischen 10.40 und 11.05 Uhr wurde ein Toyota an der Warenausgabe vom Media-Markt von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um eine Schadenregulierung zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am letzten Mittwoch, zwischen 16.45 und 18.30 Uhr, in der Parkgarage von Kaufland einen Daimler Benz. Auch hier entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen. Er hinterließ einen Schaden

von rund 1000 Euro.

Am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, stieß ein bisher unbekannter Fahrer mit seinem schwarzen VW Passat beim
Rückwärtsfahren gegen einen Betonpoller an der Gaußstraße und riss ihn aus der Verankerung. Der Unfall wurde von Zeugen beobachtet. Als der Unfallverursacher von dem Zeugen angesprochen wurde, gab dieser vor, die Polizei schon verständigt zu haben. Die Polizei sucht einen schwarzen VW Passat mit Salzgitter Kennzeichen, der im Heckbereich
frische Unfallspuren aufweist.

Am Donnerstagmittag, gegen 12.30 Uhr, musste ein 41-jähriger Autofahrer auf der Neißestraße einem ausscherenden
Lkw ausweichen und stieß dabei gegen das Auto eines 37-jährigen Autofahrers. Der Lkw setzte seine Fahrt fort. Hinweise zu den Unfallfluchten unter der Rufnummer 05341-1897-0.


zur Startseite