Sie sind hier: Region >

Verraten: Ölspur führt zu Unfallverursacher



Wolfenbüttel

Verraten: Ölspur führt zu Unfallverursacher


Nach einem Unfall fuhr ein 33-Jähriger einfach weg. Die Polizei konnte in später jedoch aufspüren. Symbolfoto: Anke Donner
Nach einem Unfall fuhr ein 33-Jähriger einfach weg. Die Polizei konnte in später jedoch aufspüren. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Remlingen. Ein Zeuge informierte am Montagabend die Polizei, dass offensichtlich ein unbekannter Autofahrer auf der Bundesstraße 79, Ortseingang Remlingen aus Richtung Wittmar, einen Unfall verursacht habe und jetzt jedoch nicht mehr am Ort sei. Dem Verursacher kam die Polizei aber recht schnell auf die Schliche - eine Ölspur verriet ihn.



Am Einsatzort stellten die eingesetzten Beamten fest, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Auto offenbar nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war, über den Grünstreifen gefahren war und im weiteren Verlauf gegen einen Leitpfosten und gegen das Ortseingangsschild gefahren war. Durch den Unfall war offenbar ein Schaden an der Ölwanne des Autosentstanden, der Verursacher war jedoch trotz des Schadens an seinem Fahrzeug weitergefahren. Die vorgefundene Ölspur führte die eingesetzten Beamten zur Wohnanschrift des mutmaßlichen Verursachers in Remlingen.

Hier konnte das beschädigte Auto aufgefunden und der Fahrer angetroffen und zum Unfallhergang befragt werden. Bei der Befragung stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung beim 33-jährigen Fahrer fest. Eine Blutprobenentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines waren die Folge. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.


zur Startseite