whatshotTopStory

Verwirrter stoppte Linienbus


Symbolfoto: Sina Rühland
Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

29.12.2016

Braunschweig. Ein offenbar verwirrter Mann soll am Mittwochabend im Bereich Frankfurter Straße/Hugo-Luther-Straße in den fließenden Verkehr gerannt sein und diesen behindert haben.


Augenscheinlich wollte er auch einen Radfahrer angreifen, der flüchten konnte. Dann zwang der 39-Jährige einen Linienbus zum Anhalten, stellte sich davor, verbog einen Scheibenwischer trat mehrfach gegen den Bus.

Als eine Polizeistreife eintraf riss er die Tür des Funkwagens auf und sprang hinein. Der Mann zeigte sich äußert aggressiv, schrie herum und konnte kaum beruhigt werden. Ein Notarzt behandelte den Braunschweiger und wies ihn in eine Klinik ein. Am Bus entstand Sachschaden.


zur Startseite