Sie sind hier: Region >

Viele Fahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss unterwegs



Goslar

Viele Fahrer unter Drogen- und Alkoholeinfluss unterwegs


Zehn von 25 überprüften Personen waren unter Drogen- und Alkoholeinfluss unterwegs. Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Zehn von 25 überprüften Personen waren unter Drogen- und Alkoholeinfluss unterwegs. Symbolfoto: Thorsten Raedlein Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:




Goslar. Im Kampf gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr hat die Polizeiinspektion Goslar am vergangenen Sonntag im Stadtteil Oker mit mehreren Beamtinnen und Beamten eine Schwerpunktkontrolle durchgeführt.

Im Zeitraum von 4 bis 9.31 Uhr wurden die Insassen von etwa 25 Fahrzeuge überprüft. Insgesamt wurden vier Fälle von Trunkenheit im Straßenverkehr, sowie sechs Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Es erfolgte viermal die Durchsuchung von Personen. Drei Fahrzeuge wurden unter der Beteiligung eines Rauschgiftspürhundes durchsucht. Die Beamten konnten infolge der Durchsuchung bei vier Personen geringe Mengen Betäubungsmitteln sicherstellen. Damit lag die Anzahl der festgestellten Verstöße im überdurchschnittlichen Bereich, es muss daher zukünftig mit weiteren Kontrollen gerechnet werden, teilte die Polizei Goslar mit.

Ermittlungsverfahren eingeleitet


Die Kontrolle wurde jäh durch einen Fahrzeugführer, der versuchte, sich mit seinem Wagen der Kontrolle zu entziehen (regionalHeute.de berichtete). Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt kam es zu mehreren gefährlichen Situationen, weiterhin fuhr der Fahrzeugführer aus einen Polizeibeamten zu, der einen Warnschuss abgab und einen Zusammenstoß nur durch einen Sprung zur Seite verhindern konnte. In diesem Zusammenhang wiederum ergaben sich die folgenden Verstöße ein versuchtes Tötungsdelikt zum Nachteil eines Polizeibeamten, in zwei Fällen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie in einem Fall Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, denen die Festnahme dreier Fahrzeuginsassen und Entlassung nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen, die Beschlagnahme des Fluchtfahrzeugs, die Durchsuchung der Fahrzeuginsassen, die Durchsuchung des Kraftfahrzeugs und die Sicherstellung einer geringen Menge Betäubungsmittel folgten.

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/verfolgungsjagd-bei-vienenburg-polizist-beinahe-ueberfahren/


zur Startseite