whatshotTopStory

Vom Einsatz zum Traualtar: Dirk und Saskia gaben sich das Ja-Wort

von Max Förster


Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Fümmelse Dirk Stober nahm am heutigen Mittwoch Saskia Weber zur Frau. Fotos: Max Förster
Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Fümmelse Dirk Stober nahm am heutigen Mittwoch Saskia Weber zur Frau. Fotos: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

20.07.2016


Wolfenbüttel. Der Jugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Fümmelse Dirk Stober nahm am Mittwoch Saskia Weber zur Frau. Zahlreiche Mitglieder der Ortsfeuerwehr Fümmelse, Feuerwehrleute des Wolfenbütteler Chapters des Red Knights Motorcycle Clubs sowie Familie und Freunde teilten die Freude mit dem glücklichen Ehepaar.

Da ist ganz schön was los, am heutigen Mittwoch. Eigentlich sollte es um 10.30 in aller Ruhe zum Traualtar gehen. Aber als Feuerwehrmann kommt es manchmal eben anders als man denkt. Noch vor wenigen Stunden stand Dirk Stober mit seinen Kameraden auf dem Festplatz in Fümmelse, um einen brennenden Container zu löschen (regionalHeute.de berichtete). Das Feuer war zwar schnell gelöscht, aber es ging sofort weiter für den Jugendfeuerwehrwart. Denn neben der Trauung stand ein weiteres Großereignis an, denn Dirk Strober feierte am heutigen Mittwoch auch seinen 40. Geburtstag. Und da er zu dem Zeitpunkt noch nicht verheiratet war, hieß es „Besen in die Hand und fegen“. Da kannten seine Feuerwehrkollegen keine Gnade.

Vom Einsatz zur Trauung




Dann ging es endlich vor den Traualtar. Während sich Dirk und Saskia das Ja-Wort gaben, versammelten sich vor dem Standesamt zahlreiche Freunde und Kameraden der Feuerwehr und dem Wolfenbütteler Chapter der Red Knights. Bevor es dann an die Glückwünsche ging, musste das frisch vermählte Brautpaar zwei Stricke zerschneiden und sich mit zwei kleinen Scheren den Weg durch das Herzbanner erkämpfen. Als Belohnung überreichte Ortsbrandmeister Detlev Gliese dem Brautpaar eine Mettwurst, die sich in einem C-Schlauch befand. Zumindest behauptete er das. Was sich tatsächlich in dem Schlauch befindet, wird das Brautpaar später noch herausfinden. Am Abend soll dann kräftig gepoltert und gefeiert werden

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/containerbrand-in-fuemmelse/


zur Startseite