Sie sind hier: Region >

Vorfahrt missachtet - vier Verletzte bei Verkehrsunfall



Wolfsburg

Vorfahrt missachtet - vier Verletzte bei Verkehrsunfall


Zwei Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Symbolbild: Werner Heise
Zwei Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Symbolbild: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Ein Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen und einem Gesamtschaden von rund 50.000 Euro ereignete sich am Freitagvormittag gegen 11.40 Uhr auf der Landesstraße 290 zwischen Reislingen und Hehlingen.



Nach Aussagen von Beteiligten und Zeugen befuhr ein 94 Jahre alter Mann aus Wolfsburg mit seinem VW Golf die Kreisstraße 111 aus Richtung Nordsteimke kommend in Richtung Zollstraße. Mit ihm im Fahrzeug befand sich seine 88 Jahre alte Ehefrau.

An der Kreuzung K 111 / L 290 wollte er nach links in die Zollstraße abbiegen. Dabei übersah er einen 52 Jahre alten Mann aus Wolfsburg, der mit seinem Klein-LKW Opel Morano die Zollstraße aus Richtung Reislingen in Richtung Hehlingen befuhr. Mit ihm im Fahrzeug befand sich ein 29 Jahre alter Mann, ebenfalls aus Wolfsburg.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass der Golf des 94-Jährigen mehrere Meter weiter auf ein dort befindliches Rapsfeld geschleudert wurde. Beim Zusammenprall zogen sich alle vier Personen leichte Verletzungen zu und wurden vorsorglich mit Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Der Golf, wie auch der Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.


zur Startseite