Sie sind hier: Region >

Vorgestellt: Die Peiner Landratskandidatin Banafsheh Nourkhiz



Peine

videocamVideo
Vorgestellt: Die Landratskandidatin Banafsheh Nourkhiz

Nach über 20 Jahren Franz Einhaus wählt der Landkreis Peine am 12. September einen neuen Landrat. Wir stellen Ihnen die Kandidaten vor, die am Wahltag auf dem Stimmzettel stehen.

von Niklas Eppert


Banafsheh Nourkhiz will für die CDU Landrätin des Kreises Peine werden. Foto: Thomas Stödter / Video: regionalHeute.de

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Landrat Franz Einhaus (SPD) bereits an der Spitze der Landkreisverwaltung. Mit Ablauf seiner aktuellen Amtszeit am 31. Oktober soll für den 66-Jährigen dann Schluss sein. Aus Altersgründen. Bei den Kommunalwahlen am 12. September wird Einhaus´ Nachfolger gewählt. In unserer Reihe stellen wir Ihnen die Kandidaten im Video vor, die zur Wahl stehen. Wir beginnen heute mit Banafsheh Nourkhiz von der CDU.



Bislang war Banafsheh Nourkhiz Beauftrage für Gleichstellung, Familie und Integration bei der Stadt Peine. Im September will die studierte Politikwissenschaftlerin aber in ein höheres Amt gewählt werden: Nourhiz tritt für die CDU zur Landratswahl an. Mit ihren neun Jahren in verantwortlicher Position in der Verwaltung der Kreisstadt sieht sie sich fachlich drauf gut vorbereitet. Politisch setzt die 59-Jährige vor allem darauf, den vor uns stehenden Wandel aktiv gestalten zu wollen: So wolle sie eine aktive Wohnungspolitik betreiben, um den Wohnungsmarkt heterogener zu machen, aber auch den Industriestandort Peine erhalten und ausbauen, gerade in Hinblick auf Zukunftstechnologien wie Wasserstoff. Mehr von Banafsheh Nourkhiz sehen Sie im Video oben im Artikel.

Für die Interviews haben wir allen Kandidaten standardisierte Fragen gestellt, die sie im Vorfeld nicht kannten. Dabei sollten sie sich bei der Antwort an einer Minute orientieren. Wir veröffentlichen die Kandidatenvideos in der Reihenfolge der Rückmeldung auf die Interviewanfrage von regionalHeute.de.


zur Startseite