Sie sind hier: Region >

Vorlesewettbewerb der 4. Klassen



Salzgitter

Vorlesewettbewerb der 4. Klassen


Trotz der großen Hitze kamen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus 19 Grundschulen Salzgitters in die Stadtbibliothek. Foto: Stadt Salzgitter
Trotz der großen Hitze kamen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus 19 Grundschulen Salzgitters in die Stadtbibliothek. Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

Salzgitter. Trotz der großen Hitze kamen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus 19 Grundschulen Salzgitters in der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter zusammen, um beim Vorlesewettbewerb 2018 ihre Schule zu repräsentieren.



Die Kinder hatten schulintern schon den Klassen- und Schulentscheid gewonnen und stellten sich nun noch einmal zwei Vorleserunden, teilt die Stadt Salzgitter mit.

Los ging es mit dem eigenen Wunschtext. Zwei bis drei Minuten lasen die Schülerinnen und Schüler aus selbst ausgewählten Büchern vor. Die jungen Vorleserinnen und Vorleser hatten sich für Texte aus den Büchern „Conni“, „Gregs Tagebuch“ und Klassikern wie „der kleine Vampir“ entschieden.


Nach einer kurzen Pause ging es dann mit dem Fremdtext weiter, den Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek ausgewählt hatten. Einige der Textstellen aus „Die Schule der kleinen Hunde – Polly und der Wurstdieb“ von Gill Lewis brachten den einen oder anderen Zuhörer zum Schmunzeln.

Eine wirklich schwere Aufgabe hatte die Jury um Lena Schlimme (Stadtbibliothek), Maria Gröschler (Bibliotheksgesellschaft), Andrea Brinkmann-Kinscher (Buchhandlung A bis Z) und Vorjahressiegerin Wiebke Baer. Sie mussten das Vorgelesene bewerten und letztendlich den Sieger bestimmen.

Alle Kinder hatten toll gelesen und ihr Bestes gegeben. Siegerin wurde Nalin Ince aus der Grundschule Kranichdamm. Im nächsten Jahr wird sie dann auch auf der Jury-Seite sitzen und deren Aufgabe kennenlernen.


zur Startseite