Sie sind hier: Region >

VW-Mitarbeiter spenden an die Tafeln in der Region



Braunschweig | Wolfsburg

VW-Mitarbeiter spenden an die Tafeln in der Region


Mitarbeiter der Vertriebssteuerung in Wolfsburg spenden jeweils 700 Euro an die Tafeln in Wolfsburg und Braunschweig. Symbolfoto:  Sina Rühland
Mitarbeiter der Vertriebssteuerung in Wolfsburg spenden jeweils 700 Euro an die Tafeln in Wolfsburg und Braunschweig. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Braunschweig/Wolfsburg. Die Volkswagen Mitarbeiter der Vertriebssteuerung in Wolfsburg spenden jeweils 700 Euro an die Tafeln in Wolfsburg und Braunschweig.

Den symbolischen Spendenscheck nahmen Norbert Nolle und Hans Rühl, Vorstandsmitglieder beim Wolfsburger Tafel-Verein, sowie Alfred Huge, Geschäftsführer der Braunschweiger Tafel, heute in Wolfsburg stellvertretend aus den Händen von Hartmut Rickel, Leiter der Vertriebssteuerung Marke Volkswagen Pkw, entgegen. Die gemeinnützigen Tafel-Vereine setzen das gespendete Geld zur Finanzierung von dringend benötigten Anschaffungen sowie von fälligen Betriebskosten ein: Die Wolfsburger Tafel finanziert mit der Spende ein Regalsystem für ihr Kühlhaus und die Anschaffung einer Kühltruhe mit besserer Energieeffizienz. In Braunschweig deckt die Spende einen Teil der in 2016 anfallenden Betriebskosten.


Die Spendensumme von 1.400 Euro wurde in Bulli-Spardosen in den Besprechungsräumen gesammelt. Gefüllt wurde der Miniatur-Oldtimer durch freiwillige Spenden bei Unpünktlichkeit oder Handy-Klingeln bei Besprechungsrunden. Zudem rundeten weitere Spenden die Summe auf. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vertriebs haben zwei Tafel-Vereine in unserer Region als Empfänger ausgewählt, weil sie flexibel und unbürokratisch Mitbürgerinnen und Mitbürger, die in eine schwierige Lebenssituation geraten sind, mit dem Nötigsten zum Leben versorgen", sagte Rickel.

Ehrenamtliche Helfer der Tafel-Vereine sammeln bei Bäckereien und Supermärkten Lebensmittelspenden ein und versorgen in Braunschweig und Wolfsburg mehr als 7.500 Bedürftige mit Brot, Gemüse und frischem Obst.


zur Startseite