Wagenknecht-Bündnis auch bereit zu Koalition mit Linkspartei

Die Vorsitzende des neugegründeten Vereins "Bündnis Sahra Wagenknecht", Amira Mohamed Ali, zeigt sich offen für eine Zusammenarbeit auch mit der Linken, ihrer bisherigen Partei.

von dts Nachrichtenagentur


Amira Mohamed Ali (Archiv)
Amira Mohamed Ali (Archiv) | Foto: Über dts Nachrichtenagentur

Berlin. Die Vorsitzende des neugegründeten Vereins "Bündnis Sahra Wagenknecht", Amira Mohamed Ali, zeigt sich offen für eine Zusammenarbeit auch mit der Linken, ihrer bisherigen Partei. "Wir schließen, außer mit der AfD, keine Koalition aus", sagte Mohamed Ali am Dienstag den Sendern RTL und ntv.


Es müsse um die Inhalte gehen, fügte sie hinzu. Nur mit der AfD werde man sicher nicht zusammenarbeiten. "Aber ansonsten bringen wir da eine große Offenheit mit", so Mohamed Ali. Sie sieht in dem neuen Bündnis keine Protestpartei und kündigte an, regieren zu wollen.

"Natürlich, wir wollen mitgestalten." Man sei ja in der Politik, um Dinge konkret zu verändern, sagte die bisherige Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion.


mehr News aus der Region


Themen zu diesem Artikel


AfD