whatshotTopStory

Wald- und Flächenbrand in der Feldmark von Harlingerode


Am Sonntagnachmittag kam es bei Harlingerode zu einem Flächenbrand in der Feldmark. Symbolfoto: Anke Donner
Am Sonntagnachmittag kam es bei Harlingerode zu einem Flächenbrand in der Feldmark. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

22.05.2016




Harlingerode. Bei anhaltender Hitze und Trockenheit steigt im Harz die Walfbrandgefahr (regionalHeute.de berichtete). Nun meldete die Feuerwehr Bad Harzburg, dass am Sonntagnachmittag bei einem Wald- und Flächenbrand im Vienenburger Holz bei Harlingerode rund 300 Quadratmeter Waldfläche verbrannten. 

Gut zu tun für die Feuerwehr der Stadt Bad Harzburg – einige Einsatzkräfte hatten gerade die letzten Nachbereitungen vom Einsatz am Vormittag abgeschlossen, da piepte es erneut. In der Feldmark Harlingerode, beziehungsweise im „Vienenburger Holz“ war es gegen halb vier zu einem Wald- und Flächenbrand gekommen. Die zuerst alarmierte Ortsfeuerwehr Harlingerode hatte direkt mit der Brandbekämpfung begonnen und somit ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern können. Um ausreichen Wasser am Ort zu haben, wurden vom Einsatzleiter die wasserführenden Fahrzeuge aus Bad Harzburger und Bündheim-Schlewecke nachalarmiert.

Zum Teil im Ringverkehr, wurden 22.500 Liter Löschwasser an die Einsatzstelle gebracht. Insgesamt waren 35 Kräfte der drei Feuerwehren im Einsatz. Nach rund eineinhalb Stunden konnte „Feuer aus“ als Abschlussmeldung an die Leitstelle gegeben werden. Im Einsatz war die Bad Harzburger Feuerwehr mit einem Führungsfahrzeug, zwei Tanklöschfahrzeugen und einem Löschgruppenfahrzeug, Feuerwehr Bündheim-Schlewecke mit einem Führungsfahrzeug, einem Tanklöschfahrzeug und einem Löschgruppenfahrzeug und die Feuerwehr Harlingerode mit einem Führungsfahrzeug und einem Löschgruppenfahrzeug. Weiter der Stadtbrandmeister, sowie sein Stellvertreter und die Polizei Bad Harzburg. Aus aktuellem Anlass weist die Feuerwehr auf die Waldbrandgefahr bei anhaltend trockenen und warmen Wetter hin und appelliert an das umsichtige Handeln an Wald- und Wiesenflächen.

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/mit-den-temperaturen-steigt-die-waldbrandgefahr/


zur Startseite