Braunschweig

Warnender Schlag: Heckscheibe geht zu Bruch


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

16.10.2017

Braunschweig. Zu einer eher ungewöhnlichen leichten Verletzung kam es bei einem Beinahe-Verkehrsunfall am Montagmorgen.


Ein 60-Jähriger wollte mit seinem Auto den Parkplatz eines Einkaufsmarktes verlassen und stand blockierend auf dem Fahrradweg. Ein 56-jähriger Fahrradfahrer wollte dem Fahrer die Ausfahrt erleichtern, stieg ab und schob sein Fahrrad hinter dem Wagen entlang. In dem Moment setzte das Auto zurück, um dem nächsten Fahrradfahrer Platz zu machen.

Der abgestiegene Radfahrer schlug mit der Hand auf die Heckscheibe des Autos, um diesen vor einem Zusammenprall zu warnen. Hierbei verletzte sich der 56-jährige leicht an der Hand und die Heckscheibe ging zu Bruch. Zu einem Zusammenstoß ist es aufgrund der schlagkräftigen Warnung nicht gekommen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 1.000 Euro.


zur Startseite