Sie sind hier: Region >

Waschbär übersteht Sturz aus 16 Metern Höhe



Wolfenbüttel

videocamVideo
Waschbär übersteht Sturz aus 16 Metern Höhe

von Alexander Dontscheff


Die Feuerwehr wollte den Waschbär mit der Drehleiter retten. Fotos und Video: aktuell24/Kr Foto: aktuell 24/Kr

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Am heutigen Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einer Tierrettung auf den Wolfenbütteler Hauptfriedhof gerufen. Ein Waschbär saß in 16 Meter Höhe in einer Tanne fest. Die Feuerwehr versuchte ihn mit der Drehleiter zu retten. Das Tier stürzte jedoch ab - und überstand den Sturz unbeschadet.



Für die Feuerwehr war es nicht einfach, die Drehleiter an den Einsatzort zu rangieren. Anwohner seien auf den Waschbären aufmerksam geworden, weil dieser von Krähen angegriffen wurde. Die Friedhofsverwaltung hatte die Feuerwehr verständigt.

Als die Drehleiter oben im Baum angekommen war und der Feuerwehrmann den Waschbär retten wollte, wich dieser aus und stürztein die Tiefe. Offenbar kam das Tier aber unbeschadet und auf allen Pfoten unten an und flüchtete.



Im Rahmen des Einsatzes gab es erneut einen Zwischenfall mit einem Autofahrer.

Lesen Sie hierzu:


https://regionalwolfenbuettel.de/bei-waschbaereinsatz-autofahrer-faehrt-feuerwehrmann-an/

[image=5e17767c785549ede64e2d7a] [image=5e17767c785549ede64e2d7b]


zum Newsfeed