Sie sind hier: Region >

Weihnachtliche Lieder klangen durch die Krankenhausgänge



Wolfenbüttel

Weihnachtliche Lieder klangen durch die Krankenhausgänge

von Anke Donner


Ein Jugendchor der christlichen Gemeinde aus Augustdorf sangen am Sonntag im Klinikum. Fotos: Anke Donner
Ein Jugendchor der christlichen Gemeinde aus Augustdorf sangen am Sonntag im Klinikum. Fotos: Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Am Sonntagnachmittag wurden den Patienten, Mitarbeitern und Besuchern des Städtischen Klinikums ein ganz besonderes Programm auf den Gängen geboten. Ein 25-köpfiger Jugendchor der christlichen Gemeinde aus Augustdorf ließ christliche weihnachtliche Lieder erklingen.



Glockengell erklangen die Stimmen der jungen Menschen durch die Gänge, als sie Weihnachtslieder wie "Stille Nacht", "Oh Du Fröhliche" und "Welchen Jubel, welche Freude" sangen. Etage für Etage durchliefen die Sänger und brachten den Menschen auf den Stationen ein wenig adventliche Stimmung mit. Doch das ist nicht der einzige Grund, wie Jugendchor-Leiter Mark Eva verriet. "Wir möchten mit den Menschen mit unseren Liedern etwas Freude bringen und an die Botschaft der Weihnacht erinnern. Daran, was Weihnachten bedeutet, was vor 2.000 Jahren geschah und dass wir alle ein Teil davon sind", sagt Mark Eva.

Zum Abschluss und als Dankeschön für das kleine Konzert hat das Klinikum einen Adventskaffee für die Sänger vorbereitet. "Wir finden, dass das wirklich eine sehr schöne Aktion war. Es ist toll zu wissen, dass die jungen Leute extra den Weg in Kauf genommen haben, um hier bei uns zu singen. Deshalb haben wir auch eine Kleinigkeit für sie vorbereitet", sagt Michaela Göbel vom Städtischen Klinikum begeistert.


Die Idee, im Städtischen Klinikum zu singen, hatte die Gruppe aus dem Landkreis Lippe in Nordrhein-Westfalen selbst. "Wir waren im Sommer auf Jugendfreizeit im Harz und ich hatte einen Unfall. Ich wurde hier operiert. Als mich die Anderen aus der Gruppe dann hier im Krankenhaus besuchten, haben sie für mich gesungen. So entstand die Idee", erzählt Mark Eva. Also sind sie eigens für ihren Auftritt im Krankenhaus am Sonntag angereist. Zum Abschluss sollte es noch einmal eine Runde über den Weihnachtsmarkt gehen. Und wenn der Chor Zeit hat, wollen sie den Wolfenbüttlern auch dort noch ein kleines Weihnachts-Ständchen bringen. Augen und Ohren offenhalten könnte sich am Sonntagabend also lohnen.

<a href= Der Chor sang auf jeder Etage.">
Der Chor sang auf jeder Etage. Foto: Anke Donner




zur Startseite