Sie sind hier: Region >

Weitere Corona-Fälle in Kitas und Krippen im Landkreis Gifhorn



Gifhorn

Weitere Corona-Fälle in Kitas und Krippen im Landkreis Gifhorn

Die 7-Tage-Inzidenz ist dagegen leicht gesunken und liegt bei 141,6.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Gifhorn. Seit dem gestrigen Montag wird für den Landkreis Gifhorn eine weitere positiv auf Corona getestete Person gemeldet. Dagegen hat es in den letzten Tagen diverse weitere Fälle in Kitas und Krippen gegeben. Das berichtet der Landkreis in einer Pressemeldung.



Die Gesamtzahl der positiv getesteten Personen liegt inzwischen bei 4.667. In den letzten sieben Tagen haben sich 250 Menschen angesteckt, was einer 7-Tage-Inzidenz von 141,6 entspricht. Seit Gründonnerstag wurden 122 Tests durch das Gesundheitsamt Gifhorn durchgeführt.

Seit Donnerstag sind auch für einige Betreuungseinrichtungen Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden: In der Paulus Kita wurden zwei weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. In der Krippe Rosengarten wurden drei weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. In der DRK-Kita Nord (Gifhorn) wurden zehn weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Und in der Kita Rothemühle wurde eine weitere Person positiv auf das Coronavirus getestet.

Im Seniorendomizil Sonnenheide (Leiferde) und in der Diakonischen Altenhilfe Kästorf Christinenstift gibt es nach wie vor insgesamt fünf aktuelle Corona-Fälle.


zur Startseite