Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Welfenhof hat neuen Besitzer - Wie es weiter geht ist noch unklar



Braunschweig

Welfenhof hat neuen Besitzer - Wie es weiter geht ist noch unklar

Der neue Investor hat sich noch nicht zu seinen konkreten Plänen geäußert. Die Tiefgarage bleibt in jedem Fall öffentlich.

von Alexander Dontscheff


Wie geht es mit dem Welfenhof weiter? Archivbild.
Wie geht es mit dem Welfenhof weiter? Archivbild. Foto: Julia Seidel

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Bereits im März wurde bekannt, dass die Einkaufspassage Welfenhof von der Allianz Real Estate an die Deutsche Immobilien Opportunitäten (DIO) AG verkauft wurde. Welchen Einfluss das auf die Planungen zur Neugestaltung der Passage im Rahmen der Weiterentwicklung "westliche Innenstadt" (regionalHeute.de berichtete) habe, könne man derzeit nicht sagen, erklärte die Stadt Braunschweig auf Anfrage.



"Das bedarf noch weiterer Abstimmung", erklärte Stadtsprecher Rainer Keunecke gegenüber unserer Online-Zeitung. Wie aus einer Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion im Rat der Stadt hervorgeht, habe die Stadt bereits im Vorfeld des Welfenhof-Verkaufs in Abstimmung mit dem vorherigen Eigentümer in Kontakt zur DIO-AG gestanden, um Entwicklungsmöglichkeiten für den Welfenhof zu erörtern. Die DIO habe ihr Bestreben, die Immobilie Welfenhof weiterzuentwickeln und neu zu positionieren, dabei stets deutlich gemacht. Es handele sich bisher allerdings noch um Planungsideen. Der Investor habe sich noch nicht entschieden, welche Optionen verfolgt werden sollen. Sobald sich die Planungen hinreichend konkretisiert haben, sei eine Vorstellung im Stadtbezirksrat und im Planungs- und Umweltausschuss vorgesehen, heißt es in der Antwort der Verwaltung, die im Rahmen der Sitzung des Planungs- und Umweltausschuss am morgigen Mittwoch gegeben werden sollte. Die Sitzung fällt allerdings aus.

Mietverträge laufen weiter - Tiefgarage bleibt


Für die Bestandsmieter würden sich keine unmittelbaren Änderungen ergeben, da der Verkauf des Welfenhofs die bestehenden Mietverträge nicht beeinträchtige. Über die weiteren Planungen in dieser Hinsicht könne nur der Eigentümer informieren. Hinsichtlich der Tiefgarage bestehe ein im Grundbuch gesichertes Recht der Stadt zum Betrieb. Damit sei dauerhaft sichergestellt, dass die Tiefgarage öffentlich zugänglich bleibe, heißt es in der Antwort weiter.

Ob es Umbauarbeiten gebe und wann diese gegebenenfalls starten, sei noch nicht bekannt. Zunächst müsste ein Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden. Bisher liege noch kein Bauantrag vor.


zur Startseite