Sie sind hier: Region >

Wieder Straßensperrungen aufgrund von Demos



Braunschweig

Wieder Straßensperrungen aufgrund von Demos


Erneut müssen nach angemeldeten Demonstrationen von Bragida und dem Bündnis gegen Rechts, einige Straßen gesperrt werden. Foto: Robert Braumann
Erneut müssen nach angemeldeten Demonstrationen von Bragida und dem Bündnis gegen Rechts, einige Straßen gesperrt werden. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Am Montag, 3. August, finden zwischen 18 und 22 Uhr im Bereich des St.-Nicolai- und Herzogin-Anna-Amalia-Platzes zwei Demonstration statt. In diesem Zusammenhang werden etwa ab 17 Uhr, entsprechend den Sperrungen zu den vergangenen Demonstrationen, folgende Straßen gesperrt:

Der Magnitorwall wird in Fahrtrichtung Museumstraße ab Theater gesperrt. Für Anlieger ist der Weg bis zur Musikschule frei. Die Museumstraße in Richtung Innenstadt ist ab Parkstraße nicht zu befahren. Die Leonhardstraße ist stadteinwärts ab Adolfstraße gesperrt, Anlieger können den Löwenwall erreichen. Die Georg-Eckert-Straße in Richtung Museumstraße wird hinter der Einmündung Ackerhof abgesperrt.Im Bereich des Herzogin-Anna-Amalia-Platzes, der Friesenstraße und des St.-Nicolai-Platzes besteht ab 15 Uhr ein absolutes Halteverbot. Durch den Demonstrationsaufzug sind unter anderen die Museumstraße (Fuß- und Radweg), der Steintorwall und der Magnitorwall betroffen. Zusätzliche Haltverbote werden auf dieser Strecke nicht eingerichtet.

Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich zu umfahren. Die Bus-Linie 413 der Verkehrs-GmbH muss in dieser Zeit umgeleitet werden, die Straßenbahn-Linie 4 verkehrt auf dem zur Zeit gültigen Linienweg zwischen Helmstedter Straße und Schloss. Der Bus fährt ab zirka 16:30 in beiden Richtungen zwischen Kastanienallee und Rathaus über den Altewiekring und die Jasperallee. Die Haltestellen "Museumstraße", "Hochstraße", "Steintor" und "Am Magnitor" entfallen. Alle anderen Bus- und Straßenbahnlinien sind bis auf weiteres nicht betroffen. Bitte richten Sie sich aber auf weitergehende Beeinträchtigungen, kurzfristige Streckensperrungen und insbesondere auf Verspätungen im gesamten Innenstadtbereich ein und berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Reiseplanung, besonders im Hinblick auf mögliche Anschlüsse zum Fernverkehr am Hauptbahnhof.
Ihre Braunschweiger Verkehrs-GmbH.


zur Startseite