800 Sportler kommen zu Wettkampf nach Wolfenbüttel

Am Pfingstwochenende richtet ein Unisportbund Turniere in der Stadt aus. Ortsansässige Mitglieder hoffen auf zahlreiche Zuschauer.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Wolfenbüttel. Am Samstag, dem 04. Juni fällt der Startschuss zum Landesturnfests des Akademischen Sportbundes(ATB) in Wolfenbüttel. In 19 verschiedenen Sportarten treten etwa 800 Mitglieder des ATB gegeneinander an. Dabei messen sich Anreisende von nah und fern nicht nur in geläufigen Disziplinen wie Fußball oder Leichtathletik. Darüber informiert die Stadt Wolfenbüttel in einer Presseinformation.


Lesen Sie auch: Special Olympics Landesspiele 2023 sollen in Braunschweig stattfinden


Das Kräftemessen beginnt am Samstag um 8:30 Uhr mit dem Beachvolleyballturnier im Sportpark Meesche, wo die meisten Wettkämpfe stattfinden werden. Indoorsportarten wie Basketball werden in der Sporthalle im Gymnasium im Schloss abgehalten, geschwommen wird im Stadtbad Okeraue, die Golfbälle fliegen im Golfclub in Hedwigsburg. Eine recht neue Sportart, die in den letzten Jahren ihren Weg aus Amerika auch in unsere Gefilde gefunden hat, ist Discgolf. In und um den Seeliger Park werden die Teilnehmer sich daran versuchen, ihre diskusähnlichen Frisbees möglichst in die Nähe von Metallkörben fliegen zu lassen und daraufhin, aufgepasst: einzulochen. Ab neun Uhr haben Sie die Möglichkeit, die segelnden Scheiben zu beobachten.

Ein Fest der Kontraste


Am Sonntag wird es dann etwas ruppiger mit Wettstreiten im Tauziehen und Steinwurf. Im Kontrast dazu werden sich in der Lindenhalle Schachspieler in einem Turnier die Köpfe zerbrechen. Alles in allem ist da für jeden was dabei. Zuschauer sind gern gesehen. Für die Verpflegung vor Ort sei gesorgt. Michael Schmitz, der das Turnier nach Wolfenbüttel geholt hat, dankt allen Mithelfern aus der Region für ihre Anstrengungen in der Organisation. Alle weiteren Informationen finden Sie unter atb.net.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Wolfenbüttel