whatshotTopStory

Abschleppfahrer kommt betrunken zur Unfallstelle


Symbolbild
Nach einem Unfall mussten zwei Autos abgeschleppt werden. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

02.12.2019

Remlingen. Am Sonntagabend kam es bei Remlingen im Kreuzungsbereich Alte Leipziger Straße (Bundesstraße 79) / Klein Biewender Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind. Dies berichtet die Polizei.


Demnach habe ein 26-jähriger Autofahrer vermutlich aus Unachtsamkeit die Vorfahrt eines 29-jährigen
Autofahrers missachtet. Im Kreuzungsbereich sei es dann zum Zusammenstoß gekommen, wobei der 29-Jährige sowie seine 32-jährige Mitfahrerin leicht verletzt worden sind. An den Autos sei erheblicher Sachschaden entstanden, sie mussten abgeschleppt werden.

Beim 54-jährigen Fahrer eines später hinzugerufenen Abschleppunternehmens hätten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test habe einen Wert von 1,25 Promille ergeben. Eine Blutprobenentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines und die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folgen. Den Abschleppauftrag habe ein anderer Fahrer übernommen.


zur Startseite