Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Aus der Priorität 3 vorgezogen: Impfung der aktiven Feuerwehr Wolfenbüttel hat begonnen



Aus der Priorität 3 vorgezogen: Impfung der aktiven Feuerwehr hat begonnen

Schon am Montag wurden die ersten Impfungen durchgeführt.

Die ersten Impftermine für die Feuerwehren der Stadt Wolfenbüttel standen an.
Die ersten Impftermine für die Feuerwehren der Stadt Wolfenbüttel standen an. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die Schweigerstraße am Montagmorgen kurz nach 9 Uhr. Die Feuerwehr rückte an. Doch statt Schutzausrüstung und Blaulicht waren die Feuerwehrleute mit Impfpässen und Dienstausweisen ausgestattet. Die ersten Impftermine für die Feuerwehren der Stadt Wolfenbüttel standen an. Das berichtet die Feuerwehr in einer Pressemeldung.



Die Feuerwehrleute, die zur Gruppe der Priorität 3 gehören - das heißt der Einsatzabteilung angehören, können seit Anfang Mai gegen das Coronavirus geimpft werden. Von dieser Möglichkeit, Termine zu vereinbaren, nahmen schon zahlreiche Helfer Gebrauch. "Ich bin sehr froh darüber, dass der Einsatz auf allen Ebenen der Politik und der Feuerwehr dazu geführt hat, dass die aktiven Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der Priorität 3 vorgezogen wurden“, schildert Stadtbrandmeister Olaf Glaeske die Situation. Dies sei ein wichtiges Zeichen dafür, dass man sich der Verantwortung den Personen gegenüber bewusst sei, die ehrenamtlich und kostenlos ihre Gesundheit für die Allgemeinheit riskierten.


zur Startseite