Blutspende in der Lindenhalle

von Praktikant


Foto: Tim Heike



Wolfenbüttel. Wie an jedem ersten Donnerstag im Monat, fand auch heute wieder die Blutspende des DRK Ortsvereins Wolfenbüttel statt. 

<a href= Björn Försterling und das Verpflegungs-Team sorgen für das leibliche Wohl der Spender.">
Björn Försterling und das Verpflegungs-Team sorgen für das leibliche Wohl der Spender. Foto: Anke Donner)



Ortsvereinsvorsitzender Björn Försterling erklärte, dass Männer sechs mal im Jahr Blut spenden dürfen, Frauen hingegen nur vier Mal. Allerdings dürfe Blut nur alle acht Wochen gespendet werden. Nachdem man Blut gespendet hat kann man sich vor Ort noch stärken. Hierfür versorgte das Verpflegungsteam des DRK die Blutspender mit belegten Brötchen, Würstchen, Eiern und kleineren Süßigkeiten. Für Getränke war ebenfalls gesorgt.

"Das Blutspenden an sich dauert ungefähr 20 bis 30 Minuten" sagte Försterling und freute sich zudem über inzwischen bekannte Gesichter, wie den Wolfenbütteler Lehrer Giselher Klose, welcher nun schon zum 150. Mal bei einer Blutspende vertreten war und insgesamt bereits 75 Liter Blut spendete.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


DRK Wolfenbüttel DRK