Demenz: Rat und Hilfe für pflegende Angehörige

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)



Wolfenbüttel. Der DRK Kreisverband Wolfenbüttel e.V. bietet monatlich einen Informationsabend für pflegende Angehörige demenzerkrankter an. In einem eineinhalbstündigen Informationsgespräch berät Maike Hofmann rund um das Thema Pflege, Betreuung und finanzielle Hilfe.

Das zweite Treffen im Integrations- und Therapiezentrum (ITZ) Am Exer drehte sich am gestrigen Abend um den Schwerpunkt Pflegeversicherung und Entlastungsmöglichkeiten. Die anwesenden Angehörigen fanden hier Gelegenheit ihre Fragen zu stellen und sich ausführlich über die zusätzlichen Leistungen zu erkundigen. Außerdem ist das monatliche Treffen eine wichtige und willkommene Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.

"Wir bieten für auch die Möglichkeit, während der Zeit des Treffens die erkrankten Angehörigen zu betreuen. Hierzu sollte aber unbedingt eine vorherige Anmeldung erfolgen. Ansonsten ist jeder Willkommen, der betroffen ist. Die Teilnahme ist kostenlos", erklärt Maike Hofmann vom familienentlastenden Dienst des ITZ.

Die Treffen finden jeden dritten Dienstag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr statt. Um Anmeldung wird gebeten, wenn erkrankte Angehörige betreut werden sollen. Kontakt: 05331 / 927 84730 oder per E-Mail unter fed@itz-drk.de.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


DRK Wolfenbüttel DRK