Die Suche nach dem Feuerteufel - weitere Verdächtige

von Nick Wenkel


In den vergangenen Wochen hielten Container und Müllbrände die Feuerwehr in Atem. Symbolfoto: Nick Wenkel
In den vergangenen Wochen hielten Container und Müllbrände die Feuerwehr in Atem. Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: Feuerwehr

Wolfenbüttel. Im Rahmen der Ermittlungen zu den vermehrten Brandstiftungen in den vergangenen Wochen im Wolfenbütteler Stadtgebiet, wurden laut des Braunschweiger Oberstaatsanwalts Klaus Ziehe mittlerweile mehrere Verdächtige ausgemacht. Konkrete Geständnisse habe es bislang jedoch nicht gegeben.


Nach mehreren Strohballenbränden wurden erst Mitte September zwei 21-jährige Verdächtige festgenommen, die im Laufe der Vernehmungen gestanden hatten, für sechs Container- und fünf Strohballenbränden verantwortlich zu sein - jedoch nicht für das Ärztehaus-Feuer. Die weiterenBrandorte lagen im Landkreis und Stadtgebiet Wolfenbüttels. Wie Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe gegenüber regionalHeute.de erklärt, sitzen die jungen Männer auch heute noch in Haft. Weiterhin jedoch ohne Geständnis hinsichtlich des Ärztehaus-Brandes. Gegen die Tatverdächtigen werde es nach aktuellen Einschätzungen bald einen Prozess vor dem Wolfenbütteler Amtsgericht geben, so Ziehe.

<a href= Die Ärztehaus-Fassade nach dem verheerenden Feuer. ">
Die Ärztehaus-Fassade nach dem verheerenden Feuer. Foto: Archiv


Ärztehaus-Brand: Weitere Verdächtige im Visier


Wie der Oberstaatsanwalt weiter erklärt, waren die Ermittler in den vergangen Wochen unermüdlich im Einsatz und hätten in Wolfenbüttel „fast jeden Stein umgedreht". Das Ergebnis: Bezüglich des Ärztehaus-Brandes habe man mittlerweile auch eine andere Gruppe von Jugendlichen im Visier. Diese sei zur Tatzeit im Stadtgebiet unterwegs gewesen. Inwieweit die Jugendlichen jedoch am Brand beteiligt waren, könne derzeit nicht gesagt werden. Weiterhin bestehe zudem die Möglichkeit, dass es sich bei dem Feuer nicht um vorsätzliche Brandstiftung gehandelt habe, sondern um grobe Fahrlässigkeit.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/wieder-ein-strohballenbrand-zwei-verdaechtige-festgenommen/

https://regionalwolfenbuettel.de/sechs-braende-in-wolfenbuettel-aerztehaus/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Justiz