DRK sucht freiwillige Helfer und Sozialpädagogen

von Jan Borner


Logo: DRK
Logo: DRK



Wolfenbüttel. Der DRK-Kreisverband ist ein bedeutender Akteur in der hiesigen Flüchtlingsarbeit. Zurzeit organisiert und betreut er unter anderem die Flüchtlingsunterbringung in der ehemaligen Strümpell-Schule, die kürzlich zu einer Notunterkunft umfunktioniert wurde. Zusätzlich erwarb das DRK ein Haus, in dem schon bald über 30 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unterkommen und betreut werden sollen. Um auch in Zukunft eine gute Integrationsarbeit leisten zu können, sucht das DRK zurzeit weitere freiwillige Helfer und auch Sozialpädagogen in Festanstellung.

Der DRK-Kreisverband hat in diesem Zusammenhang eigens eine Internetseite eingerichtet. Hier können sich alle Interessenten über die Möglichkeiten der Hilfe informieren - und sich gleich als Helfer registrieren. Neben diesen Freiwilligen, sucht das DRK auch eine Reihe von Berufen in Festanstellung. "Vor allem werden Sozialpädagogen benötigt", sagt Rica Eichler, die Koordinatorin der DRK-Flüchtlingshilfe (05331/9750-280). Offenbar ist diese Berufsgruppe derzeit sehr gefragt, denn der Arbeitsmarkt sei nahezu leer gefegt. "Im Zweifel würden wir daher auch Menschen mit gleichwertiger Eignung einstellen", meint Rica Eichler, und sie rät: "Einfach mal bei uns anrufen."


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


DRK Wolfenbüttel DRK