whatshotTopStory

Eine Oberschule für Schladen? Erste Hürde genommen

von Robert Braumann


Der Pausenraum wurde zum Speisesaal umfunktioniert.
Dem Prüfantrag der SPD wurde zugestimmt. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

17.02.2017

Landkreis. Die Kreis-SPD hat im Ausschuss für Schule und Sport einen Antrag eingebracht, mit dem die Verwaltung aufgefordert wird, Überprüfungen anzustellen, inwiefern es möglich ist, eine Oberschule an der Werla Schule Schladen einzurichten. Der Antrag wurde angenommen.


Laut dem Antrag soll die Kreisverwaltung nun eine Machbarkeitsberechnung für eine Oberschule am Standort Schladen erstellen. Dazu heißt es: „Der Landkreis Wolfenbüttel strebt die Weiterentwicklung von Schulstandorten an. Hierzu könnte auch die Errichtung einer Oberschule am Standort Schladen zählen. Um die Vorgabe von mindestens 48 Schülerinnen und Schülern pro Jahrgang in der Zehnjahresprognose zu erreichen, wird die Verwaltung beauftragt, praktikable Varianten der Erweiterung des Schulbezirkes der Werla-Schule zu erarbeiten.“ Der Prüfauftrag wurde einstimmig angenommen, abschließend entscheidet der Kreistag in seiner nächsten Sitzung, ob die Verwaltung tätig wird. Vom Ausgang der Prüfung würde dann abhängen, ob eine Oberschule für Schladen umsetzbar ist.


zur Startseite