„Ensemble 1684“ dirigiert Bläser-AG am THG


Gewandhauschorleiter Gregor Meyer dirigiert die Schüler. Foto: THG
Gewandhauschorleiter Gregor Meyer dirigiert die Schüler. Foto: THG

Artikel teilen per:

07.07.2019

Wolfenbüttel. Bereits zum zweiten Mal waren Gewandhauschorleiter Gregor Meyer und Markus Berger vom "Ensemble 1684" in Wolfenbüttel, um an den Stücken des großen Rosenmüller-Projekts am 29. September in der Trinitatiskirche zu feilen. Und wie schon vor einem Monat das Orchester des Gymnasiums am Schloss, war auch die von Dirk Hahn geleitete Bläser-AG am THG bestens auf den Besuch aus Leipzig vorbereitet. Das berichtet das THG.


Draußen Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius, drinnen anspruchsvolles Musizieren. Wahrlich eine große Herausforderung für die Schülerinnen und Schülern der Bläser-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums - und entsprechend groß der Respekt der beiden Leiter des "Ensemble 1684" vor der Leistung der jungen Musiker.

Fulminant und unbekümmert wurde hier musiziert, so dass es eine wahre Freude war. Sogar Schulleiterin Sandra Feuge mischte sich frohgemut unter ihre Schüler und verstärkte das Querflöten-Register mit feinem Ton. Nach gut zwei Stunden Probe an der Sinfonia prima Rosenmüllers und dem bitterschönen Choral "Welt ade, ich bin dein müde" verkündete Gregor Meyer: "Jetzt habt auch ihr hitzefrei!" und entließ die Musiker in den heißen Nachmittag.


zur Startseite