Fahrradfahrerin umgefahren: Verursacherin gibt falsche Personalien an

Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht.

Symbolfoto.
Symbolfoto. | Foto: Pixabay

Wolfenbüttel. Auf dem Birkenweg kam es bereits am 30. November, gegen 9:20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Fahrradfahrerin verletzt. Dies teilt die Polizei mit, die aktuell weiter ermittelt, denn die Verursacherin hatte einfach falsche Personalien hinterlassen.



Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr die unbekannte Verursacherin mit ihrem weißen VW auf eine vor ihr stehende 45-jährige Radfahrerin auf. Diese kam daraufhin zu Fall und verletzte sich hierbei leicht. Am Rad entstand zudem ein geringer Sachschaden.

Unmittelbar im Anschluss habe die Geschädigte von der Verursacherin einen Zettel mit ihren angeblichen Personalien erhalten. Leider seien ihre Angaben falsch gewesen, weder die Personaldaten noch ihre Telefonnummer seien existent.

Zeugen gesucht


Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen, sich bei der Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331 933-0 zu melden.


mehr News aus Wolfenbüttel


Weitere spannende Artikel