„Frauen - Aktiv - Treff" besuchte Hornburger Sozialstation


Foto: Privat



Hornburg. Mitglieder des „Frauen - Aktiv - Treffs“ vom DRK Ortsverein Adersheim / Leinde besuchten die Sozialstation des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Hornburg. Dort interessierten sie sich besonders für die Tagesbetreuung Im Rosengarten für dementiell erkrankte Menschen, die 2010 in der ersten Etage des ehemaligen Hornburger Krankenhauses eingerichtet und speziell auf die Bedürfnisse der Erkrankten zugeschnitten wurde.

Die Leiterin der Einrichtung, Frau Karin Rump, begrüßte die Besucher gab Erklärungen und führte die Besucher. Ein Rundkurs um das Gebäude hat unterschiedliche Stationen, an denen an Demenz erkrankte Menschen oder mit anderen Leiden Erkrankte neue Lebensräume entdecken. Kneipbecken, Klangspiele, ein Insektenhotel, Tastboxen und ein Barfußpfad mit unterschiedlichen Materialen sind dabei nur einige der Anlaufpunkte.

Ziele dieser Einrichtung, so erfuhren die Gäste, sind u.a. eine vertraute Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Betreute wohl und geborgen fühlt. Jeden Einzelnen nach seinen Möglichkeiten zu aktivieren und zu fördern und pflegende Angehörige in ihrem Alltag zu entlasten und zu unterstützen.

Der Abschluss dieses informativen Nachmittags fand bei Kaffee und Kuchen statt.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


DRK Wolfenbüttel DRK