Jahresempfang der Gemeinde Schladen-Werla: Sternsinger bringen Segen

von Anke Donner




Schladen. Traditionell lädt die Gemeinde Schladen zum Jahresempfang in das Dorfgemeinschaftshaus ein. Auch in diesem Jahr fanden sich Vereine, Verbände, Ratsmitglieder, Verwaltungsmitarbeiter und ehrenamtliche Helfer ein, um das neue Jahr zu begrüßen.

Nach einem gemeinsamen festlichen Gottesdienst trafen die Gäste im Schladener Dorfgemeinschaftshaus ein, um den 21. Jahresempfang zu begehen. In diesem Jahr traf man jedoch erstmals als Einheitsgemeinde aufeinander. Schladens Bürgermeister Hans-Jürgen Wichens begrüßte die gut 80 Gäste und brachte auch Grüße des Gemeindebürgermeisters Andreas Memmert mit, der an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte.

<a href= Die Sternsinger brachten Seegen und sammelten Geldspenden für Kinder in Manila.">
Die Sternsinger brachten Seegen und sammelten Geldspenden für Kinder in Manila. Foto:



Vor der offiziellen Begrüßung und der Verleihung der Manfred-Leecker-Plakette zogen die Sternsinger durch die Reihen, brachten Segen und sammelten für Kinder in Manila. Mit Gesang stimmten sie die Gäste auf den Empfang ein.

Wichens blickte in seiner Ansprache auf viele Erlebnisse und Geschehnisse der ehemaligen Samtgemeinde zurück und blickte zufrieden auf die Zukunft der neuen Einheitsgemeinde. "Wenn ich mir die Entwicklung der letzten 20 Jahre so betrachte, dann muss ich feststellen, dass wir - Verwaltung und Rat der Gemeinde Schladen - immer sehr gute Kapitäne, Navigatoren und Segler an Bord des Schiffes Gemeinde Schladen hatten, denn es konnte das Schiff - auch in schwerer See - immer auf Kurs gehalten und gefährliche Klippen umschifft werden", so Wichens.

Der Bürgermeister sprach anerkennende Wort an die vielen Helfer sozialer Einrichtungen aus. Das Ehrenamt wir seit vielen Jahre in der Gemeinde groß geschrieben. "Es zahlt sich aus. Und zwar in jeder Beziehung, denn es nützt der Gesellschaft, es nützt den Menschen denen es gilt. Es nützt den ehrenamtlichen Tätigen selbst, wie mir von diesen immer wieder selbst gern bestätigt wurde", so Wichens weiter.

<a href= Sieglinde Oellerich wurde von Bürgermeister Wichens mit der Manfred-Leecker-Plakette ausgezeichnet.">
Sieglinde Oellerich wurde von Bürgermeister Wichens mit der Manfred-Leecker-Plakette ausgezeichnet. Foto:



Eine von den ehrenamtlichen Helfern, sie sich seit vielen Jahren in der Gemeinde engagieren, ist Sieglinde Oellerich. Die Isingeröderin leitet seit Mai 2012 ehrenamtlich den sozialen Mittagstische in der Alten Schule Schladen. Außerdem ist sie seit vielen Jahren im DRK in zahlreihen Bereichen tätig und seit April 2007 auch Ortsbeauftragte von Isingerode. Sieglinde Oellerich setzte sich für das Gemeindewohl in hervorragender und selbstloser Weise ein. Für diese Verdienste innerhalb der Gemeinde wurde Sieglinde Oellerich mit der Manfred-Leecker-Plakette ausgezeichnet.

Wichens überreichte der engagierten Mitbürgerin die Plakette, sowie eine Urkunde und dankte ihr für ihr Engagement. Sieglinde Oellerich nahm die Ehrung erfreut entgegen, wies aber darauf hin, dass nicht nur ihr das Lob gebührt. "Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht dieser Welt verändern", zitierte sie ein afrikanisches Sprichwort und dankte auch den anderen Helfern.

Abschließend genossen die Gäste ein ausgiebiges Frühstück und verweilten bei anregenden Gesprächen.


mehr News aus Wolfenbüttel