Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Mehr Parkplätze für Motorradfahrer in Wolfenbüttel: Verwaltung schlägt Kompromiss vor



Mehr Parkplätze für Motorradfahrer: Verwaltung schlägt Kompromiss vor

Nachdem die CDU einen Antrag gestellt hatte, mehr Parkplätze für Motorradfahrer zu schaffen, gibt es nun einen Vorschlag der Verwaltung.

von Anke Donner


Hier könnten die Motorradparkplätze entstehen.
Hier könnten die Motorradparkplätze entstehen. Foto: Werner Heise

Wolfenbüttel. Die CDU im Rat der Stadt ist der Meinung, dass Motorradfahrer zu wenige Gelegenheiten haben, ihre Maschinen in Innenstadtnähe abzustellen und forderte mehr Parkmöglichkeiten. Den Vorschlag der CDU, eben diese Parkplätze am kleinen Schloss einzurichten, folgte die Verwaltung nicht. Allerdings schlägt man einen Kompromiss vor.



Lesen Sie auch: CDU will mehr Parkplätze für Motorradfahrer


Nach Auffassung der CDU würde es für Besucher, die mit dem Auto in die Stadt kommen, ausreichend Parkplätze in der Nähe der Sehenswürdigkeiten geben. Motorradparkplätze hingegen seien eher dünn gesät. Neben den derzeitigen Möglichkeiten am Kleinen Zimmerhof, in der Kannengießerstraße, in der Okerstraße und in der Kanzleistraße würde es ansonsten nur wenige Parkplätze geben. Daher beantragte die CDU einen Prüfantrag, ob die Möglichkeit bestehe, in der Nähe der touristischen Highlights Motorradparkplätze zu schaffen. Als Beispiel schlug man den Bereich vor dem Kleinen Schloss vor.



Parkplätze am Zeughaus


Diese Möglichkeit schließt die Verwaltung in ihrer Stellungnahme, die im nächsten Bauausschuss vorgelegt wird, aus. Die Einrichtung von Motorradparkplätzen im Bereich des Schlossplatzes werde außerhalb des verkehrsberuhigten Bereichs favorisiert, heißt es in der Vorlage. Die direkte Zuwegung zum Schloss sei als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen. Neben 15 Pkw-Stellplätzen werde die Fahrgasse auch von einer großen Anzahl von Fahrradabstellanlagen sowie einer Außengastronomie begrenzt. Im verkehrsberuhigten Bereich dominiere die Aufenthaltsfunktion der Fläche. Ein weiteres Ziel für den motorisierten Verkehr – hier den Motorradverkehr – würde die Aufenthaltsfunktion weiter einschränken und zusätzlichen Parksuchverkehr in diesen Bereich führen. Daher schlägt die Verwaltung vor, die Motorradparkplätze an die östliche Giebelseite des Kornspeichers zu legen. Dort befinden sich zwei ausgewiesene Pkw-Parkplätze, die sich als separierte und doch zentrale Motorradparkplätze im Bereich des Schlossplatzes anbieten würden. Hier müsste lediglich die Beschilderung angepasst werden.


zum Newsfeed